AMTS - Tonnenabschlagen am 09.09.2017 in Saal

 

Diese Amts-Tonnenkönige aus 2016 werden alles geben um die Titel zu verteidigen beim Amts-Tonnenabschlagen in Saal,

doch die Könige 2017 von den Tonnenbunden und den Reit und Fahrvereinen werden versuchen

sich die AMTS Titel zu holen.

Leider wurden die Gruppenbilder weit vor dem Festumzug gemacht, doch

noch stehen die Amazonen und Reiter vereind, nach dem Festumzug durch die Gemeinde Saal wird ein jeder versuchen für sich und seinen Verein einen Titel zu holen.

Traditionell ging es vor dem Amts-Tonnenfest erstmal zum Festumzug durch die Gemeinde, diesmal leider  bei stömendem Regen für die 29 Amazonen und Reiter

mit unterstützung der Ortsfeuerwehr.

Durchgeweicht vom Regen ging es nach einer Ansprache durch den Amtsvorsteher

Ch. Haß um 14.30 Uhr zum Schlagen unter der Tonne los.

Es war wieder an alles gedacht, Hüpfburg und Ponyreiten für die kleinen Gäste, aber auch Bierwagen, Steak und sogar Glühwein passend zum Wetter gab es.

Der Vorreiter Freddy Lemke vom Gastgebenden Reit und Fahrverein hat die Tonne

auf die richtige höhe bringen lassen und auf dem glatten Rasen eine Proberunde drehen lassen, bevor der erste Schlag fiel.

Es war nicht einfach für Pferd und Reiter in der Bahn, so rutschte auch das ein und andere Pferd mal weg und die Reiter rutschten teils vom Pferd. Der Regen lies zum Glück nach und von der Grasnarbe war auch nicht mehr viel übrig,

als gegen 15.10 Uhr Steffen Lüth seinen Amts-Bodenkönigstitel mit einem gezielten Schlag auf die richtige Stelle der Tonne verteidigen konnte.

das war der Schlag zum

AMTs - Bodenkönig 2017

in Saal auf dem

Pferd Carmen,

 

Steffen Lüth

 

vom Tonnenbund Spoldershagen e.V.

ist

AMTs - Bodenkönig 2017

Glücklich und zufrieden nach dem schweren Ritt

und dem Bodenkönigsschlag, bekam er unter dem Jubel der Zuschauer vom Vorreiter die Amts-Bodenkönigsscherpe die er noch beim Festumzug als amtiereder Amts-Bodenkönig trug

mit einer Medaille unter der Tonne überreicht.

Als Amts-Bodenkönig 2017 wurde er von seinen Mitstreitern unter der Tonne hochgeworfen und in eine Pause zum Begückwünschen getragen.

Zeit für die Gäste sich etwas aufzuwärmen, in Bodos Festzelt bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen der Vereinsfrauen, oder bei der kleinen Reitbegeisterten Mia ein Glas selbstgemachte leckere Marmelade zu kaufen.

Eine halbe Stunde nach dem Amts-Bodenkönigsschlag ging es wieder im teils wildem Galopp der Amazonen und Reiter durch die Bahn zum Amts-Stäbenkönigstitel.

Eigentlich hat es sich bei den Vereinen durchgesetzt, doch beim Amts-Tonnenabschlagen hat nicht jede(r) eine Reiterkappe auf, schade den die Sicherheit geht vor! Ob mit oder ohne stieg die Spannung beim Reitervolk und Gästen

mit jedem Schlag mehr und mehr an.

Die Stäben flogen im hohen Bogen, doch die kleinen Stücke am Deckel machten es den Amazonen und Reitern schwer, bis Rene Müller gut eine halbe Stunde später das allerletzte Stückchen der Stäben vom Deckel(kreuz) abschlug.

das war der Schlag zum

AMTs - Stäbenkönig 2017

in Saal auf seinem

Pferd Lutz,

 

Rene Müller

 

vom Tonnenbund Barth e.V.

ist

AMTs - Stäbenkönig 2017

28 Schläge je Rund prasselten auf die Stäben ein, der Amts-Bodenkönig darf nicht

mehr auf die Tonne einschlagen.

Rene Müller ist neuer Amts-Stäbenkönig

und hat sich riesig gefreud als er vom Vorreiter die Scherpe und

Medaille unter dem Jubel der Gäster überreicht bekam.

Nach zahlreichen Glückwünschen haben seine Mitstreiter ihn unter dem Rest der Tonne hochgeworfen und in eine Pause für Pferd und Reiter getragen.

Die Schiedsrichter (von jedem Verein einer) haben genau nachgeschaut das alle Stäben(reste) vom Deckel(kreuz) weg sind und das ok gegeben, so geht dieser Amtstitel für Rene Müller zum Tonnenbund Barth e.V..

Nach einer halbstündigen Pause ging es um den Amts- (Kreuz)Königstitel 2017 in Saal

auf dem Festplatz. Die Sonne kam ab und zu durch und die Spannung stieg.

Moderator des Tages Tino Schrang fand kaum Worte als die Amazonen und Reiter auf die letzten Stücke Holz der einst schönen Tonnen von Tonnenbauer Ringo Matzdorf

einschlugen. Spannung pur, Stückchen für Stückchen flog trotz kräftiger Schläge weg.

Nach dem anfänglichen Regen kam nun nach und nach mit jedem Schlag mehr die Sonne durch und das Publikum feuerte die Amazonen und Reiter mehr und mehr an.

Das eingearbeitete Kreuz unter dem Deckel zerbröselte zusehens unter den zielgerichteten kräftigen Schlägen, bis nach weit über einer Stunde draufschlagen

Uwe Woitke den entscheidenden Schlag zum Amts-Tonnenkönig machte.

 das war der Schlag zum

AMTs - Tonnenkönig 2017

in Saal auf dem Pferd Else,

 

Uwe Woitke

 

vom Tonnenbund Lüdershagen e.V.

ist

AMTs - Tonnenkönig 2017

Großer Jubel, bei m Reitervolk und den Gästen.

Zielen - Schlagen - Treffen

ist seine Devise und das hat er zur richtigen Zeit gemacht und damit den

Amts - Tonnenkönigstitel

für sich und den

Tonnebund Lüdershagen e.V. geholt.

Unter Jubel und Applaus bekam er die begehrte

Amts-Tonnenkönigsscherpe und Medaille

vom Vorreiter und wurde unterm Galgen hochgeworfen und zum Feiern weggetragen.

Ein letztes mal in dieser Saison 2017 ritten die Amazonen und Reiter unter dem Galgen, an dem vor Stunden eine geschmückte Tonne hing durch und liesen sich bejubeln.

Stolz und Glücklich waren die Amts-Tonnenkönige 2017 nach diesem Tag in Saal.

AMTs-Bodenkönig 2017

Steffen Lüth

auf Carmen

für Lüdershagen

 

AMTs-Stäbenkönig 2017

Rene Müller

auf Lutz

für Barth

 

AMTs-Tonnenkönig 2017

Uwe Woitke

auf Else

für Lüdershagen

Abends gab es den traditionellen Reiterball mit Einmarsch der Amazonen und Reiter

in Bodos Festzelt zur Siegerehrung mit Vereinsfahnen (außer Barth) unter dem Applaus der Gäste. Die Amts-Könige 2017 wurden nochmals geehrt aber auch alle Amazonen und Reiter des Tages sowie die vielen Helfer und Sponsoren ohne die ein so schönes Fest nicht möglich ist, gefeiert wurde bis zum frühen Morgen bei Musik und Tanz.

 SORRY!

diese Unikate als Wanderpokale

vom BTB-Fanclub

(der auch diese Webseite kostenlos / ehrenamtlich betreibt)

für die AMTs Könige

beim

AMTs Tonnenabschlagen

in Gold, Silber und Bronze

werden auf  Wunsch des

Amtsvorstehers, Christian Haß

ab 2017 nicht mehr an die

amtierenden Amtskönige übergeben!

Warum?           Fragt den Amtsvorsteher!

 

Seite ist im Auf / Umbau!