Frauen - Tonnenabschlagen am 8.6.2018 in Lüdershagen

Der Tonnenbund Lüdershagen e.V. hat den Festplatz super vorbereitet und geschmückt, die gesamte  Gemeinde hat sich für dieses Wochenende herrausgeputzt und mit vielen bunten Luftballons und Fähnchen die Grundstücke und Häuser geschmückt, nicht nur die an denen die Frauen vorbei kamen beim Fahrradkorso durch die Gemeinde Lüdershagen.

Noch schnell ein Gruppenbild und dann

ging es auch schon los unter der Tonne

von Tonnenbauer Ringo Matzdorf, der ganz aufgeregt die Schläge beobachtete.

19. Frauen die sich das zutrauen, eine

Königin zu werden gingen an den Start.

Auf Volksfeststimmung bei den vielen

Zuschauern brauchte man nicht warten,

die war einfach da als die ersten Schläge auf die Tonne einprasselten.

Runde für Runde drehten die Frauen durch die mit Birkenzweigen geschmückte Bahn, Schlag auf Schlag trommelte es auf die Tonne ein, den Schiedsrichtern Herrn Schrang und Herrn Engel dauerte es wohl zu lange, also wurden schnell mal ein Paar

Schrauben an der Tonne gelockert.

Doch nach 20 Minuten fiel dann das letzte Stück des Bodens beim gezielten Schlag von Mareike Scharp aus der einst schön geschmückten Tonne raus.

Mareike Scharp holte sich den Bodenkönigs Titel in Lüdershagen 2018

und damit den ersten Titel für sich beim Frauen-Tonnenabschlagen des

Tonnenbund Lüdershagen e.V..

Die neue Königin wurde nach allen Regeln des Tonnenabschlagens unter dem Jubel der Besucher hochgeworfen und in eine kleine Pause zu Feiern von den Mitstreiterinnen zu Bodos Festzelt, der mit seinem Team für die Versorgung zuständig war getragen. Auch das kann im eifer des gefechts vorkommen das eine Brille beim Schlagen auf die Tonne verloren geht, doch als es zum Stäbenkönigstitel ging war Janette wieder dabei und versuchte Ihr Glück.

Der Moderator Tino Schrang versuchte alles um die Frauen und Besucher anzuheizen, doch es dauerte und dauerte bis das letzte Stück der Stäben

bei einem gekonnt ausgeführten  Schlag von der Vorjahres Stäbenkönigin Heinrike Göckelmann zu Boden fiel.

Heinrike hat den Titel verteidigt,

Glückwünsche von allen Seiten als

die Königszeromonie mit hochwerfen und wegtragen in eine kleine Pause

vollzogen war. Die kleinen Gäste tobten

noch auf der Springburg und die größeren liesen sich das Gegrillte und die Getränke von Bodos Team schmecken, bis es für die 17.

verbleibenden Frauen um den

Königstitel weiter ging unter dem Rest der Tonne. Das schöne Wetter hat sich gehalten und die Stimmung bei den Frauen und Gästen war genauso super, aber auch angespannt, wer die neue Tonnenkönigin in Lüdershagen wird.

Schlag auf Schlag, Runde um Runde drehten die Frauen auf den schön geschmückten Fahrrädern durch die Bahn. Nach einer halben Stunde einschlagen fiel bei Ramona Krüger

das allerletzte Stück Holz der Tonne vom Galgen. Groß war die Freude bei den Frauen und Besuchern als die neue Tonnenkönigin hochgeworfen und in eine kleine Pause getragen wurde. Ramona nahm das gelassen hin, den es ist schon der dritte Titel den sie beim Tonnenbund Lüdershagen e.V. in den Jahren sich holte.

Das lange Wochenende in Lüdershagen hatte damit seinen ersten Höhepunkt geschafft, aber es ging mit der Siegesehrung weiter und dann wurden die neuen Königinnen gefeiert bei Musik und Tanz in Bodos Festzelt bis tief in die Nacht.

Reiten unter der Tonne am 9.6.2018 in Lüdershagen

 

Der Festplatz war genau wie am Vortag für das 29. Tonnenabschlagen bestens vorbereitet und geschmückt auch die Landfrauen hatten ein riesiges Kuchenbuffet aufgebaut für die Gäste.

Bei schönstem Wetter ging es für die 18 Amazonen und Reiter erst einmal zum

Festumzug durch die geschmückten Strassen der Gemeinde Lüdershagen.

Nach einer kurzen Ansprache und Begrüßung der Gäste, Amazonen und Reiter durch die  Bürgermeisterin Frau Balzer, die auf einer Kutsche in die Reitbahn gefahren wurde ging es unter dem Komando des Vorreiters Uwe Woitke los.

Kräftige Schlägen prasselten auf die geschmückte Tonne von Tonnenbauer Ringo Matzdorf ein. Es dauerte keine viertel Stunde bis der Boden fast im ganzen beim Schlag von Christian Kavelmacher sich löste und rausfiel.

Applaus und viele Glückwünsche von allen Seiten, dem neuen Bodenkönig

der die Zeromonie mit hochwerfen und wegtragen über sich ergehen lies.

In der Pause für Ross und Reiter konnten sich die kleinen Gäste auf einer Springburg austoben, selbst mal Ponyreiten oder bei der Kinderbespaßung mitmachen bevor es wieder in der Reitbahn Spannend wurde.

So schnell wie der Boden raus war ging es mit den Stäben nicht, über eine halbe Stunde schlugen bei jeder Runde nun 17. Amazonen und Reiter auf den Rest der Tonne ein. Der neue Stäbenkönig muste erst noch eine Verletzung am Finger durch die Sanitäter die immer vor Ort sind behandeln lassen, doch er machte weiter mit zu seinem Glück und wurde Stäbenkönig, Freddy Lemke.

Großer Jubel bei den Gästen als das letzte Stück der Stäben im hohen Bogen davon flog bei diesem Schlag zum Stäbenkönig 2018 in Lüdershagen.

Da Freddy Lemke schon viele Königstitel im laufe der Jahre

 

Seite ist im Auf / Umbau!

 

Wer noch Bilder/Videos und Infos hat kann sie gern zur verfügung stellen!