2015 Tonnenabschlagen in Wiepkenhagen

Am 26.09.2015 hatten die "Verrückten Pferdefreunde um Maik Lange"

(Zitat aus der Tageszeitung) das mittlerweile siebente Tonnenabschlagen in Wiepkenhagen durchgeführt.

 

Nach einem Umzug mit der Tonne auf dem Kremser und 28 Reiterinnen und Reiter

bei schönstem Wetter ging es ab 14 Uhr Schlag auf Schlag unter der Tonne her.

Nach fast einer Stunde haute Bernd Kollmorgen das letzte Stück des Bodens raus.

Der erfahrene Reiter unter der Tonne nahm die Königsehrung gelassen über sich ergehen, so wurde er nach zahlreichen Glückwünschen von seinen Mitstreitern

unter der Tonne hochgeworfen und zum Bierwagen getragen.

Bernd Kollmorgen


aus


Kückenshagen


wurde


Bodenkönig


2015


in


Wiepkenhagen

Für die Pause haben sich Maik Lange und seine "Verrückten Pferdefreunde"

sich ein etwas anderes Tonnenabschlagen einfallen lassen!

Auf einem Tandem gings für zwei Pferdefreunde durch die Reitbahn.

Die Tonne von Tonnenbauer Heinz Busch war wie gewohnt sehr standhaft gegen die Schläge, doch Schlag auf Schlag ging es unter der Tonne hin und her,

(in Wiepkenhagen wird nicht im Kreis geritten).

Ein Reiter gab in der Pause auf, doch die 27 anderen hauten kräftig zu

so das kurz nach 16 Uhr Maik Kammradt die letzten beiden Stücken

der Stäben von der Tonne mit einem Schlag weghaute.

Maik Kammradt


aus


Ahrenshagen


wurde


Stäbenkönig


2015


in


Wiepkenhagen

Eine Pause gab es nur für die Pferde, denn die Reiter und Reiterinnen zeigten den Zuschauern ein neues Eierlauf-Reiterspie ohne Pferdel,

das es so nur in Wiepkenhagen beim Tonnenabschlagen gibt.

Nun waren zwei Schlagkräftige Reiter zwar noch dabei, durften aber nicht mehr zuschlagen als es um die Tonnenkönigswürde in Wiepkenhagen ging.

Alles wurde versucht, doch das Holz gab nur wenig nach.

Die Reiter und Reiterinnen hatten es aber auch nicht leicht, in der einen Richtung stand die Sonne so tief das sie kaum oder besser garnichts vom Rest der Tonne sahen, aber es half nichts, auch die letzten Stücke vom eingearbeiteten Kreuz musten abgeschlagen werden. Schlag auf Schlag, Runde für Runde ging es für Pferd und Reiter unter der Tonne durch, auch das Pferd austauschen brachte nix bei einem Reiter,

das Holz gab und gab nicht nach. Gut das es genug zu Essen und Trinken gab als es langsam dunkel wurde in Wiepkenhagen und ein Ende nicht in sicht war,

bis gegen 19.15 Uhr auch das allerletzte Stück Holz zu Boden fiel.

Rene Müller


aus


Barth


wurde


Tonnenkönig


2015


in


Wiepkenhagen

leider war es schon zu dunkel für richtig brauchbare Bilder unter der Tonne zum TK.

Es war eine sehr schöne Veranstaltung in Wiepkenhagen 2015, auch wenn nur noch wenige Zuschauer dabei waren als das letzte Stück Holz der Tonne vom Galgen geschlagen wurde durch Rene Müller.

Hier gibt es noch eine kleine Bildergalerie vom Reiten unter der Tonne für Euch!

das sind nur einige Bilder aus dem umfangreichen Archiv  von FrankO!

es gibt noch viel unveröffentlichtes Material!

R a u b k o p i e

 

N E I N  D A N K E !

 

Bitte bedenkt das in dieser Webseite viel Zeit und Geld von uns steckt!

 

Urheberrecht liegt bei Frank Olschofski,

wer Bilder haben möchte bitte Anfrage an

0152 03 46 90 39 oder Mail an: frankausbarth@aol.com

es wird auch von dieser Veranstaltung eine DVD mit den besten Bildern

und gedruckte Chronik geben!

Wer Bilder / Videos / Infos von den Veranstaltungen hat

kann sie gern zur verfügung stellen!